BittnerSoftware

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

BsWeisung

Banken

BsWeisung entstand im Jahre 1994 in Zusammenarbeit mit der damaligen Volksbank Oer-Erkenschwick eG.

Ziel war es Lieferanten Zahlungen zu überweisen, bei denen die Teilbeträge der Rechnung von verschieden Sachkonten per Lastschrift auf ein Zwischenkonto eingezogen werden, und von diesem der Gesamtbetrag dem Empfänger als ganzes überwiesen wird. Damit wurden unnötige interne Buchungsvorgänge erspart.


Alle Zahlungen werden in einem Übersichtsfenster angezeigt und sind jederzeit überprüfbar. Im Eingabefenster können Sie die Zahlung und die Lastschriften übersichtlich anlegen. Sollten Sie von der Rechnung einen Betrag einhalten (Garantie für Bauleistungen, Bauabzugssteuer), können Sie diese Zahlung mit einbeziehen. Über Steuercodes können verschiedene Steuerabzüge mit Anrechnungsfaktor angelegt werden. Jedem Benutzer können Rechte zugeordnet werden.

Kurzdaten:

Benutzerverwaltung mit Vergabe der Zugriffsrechte
Von den Aufwandskonten werden alle Teilbeträge auf ein Zwischenkonto überwiesen. Von diesem Zwischenkonto erhält der Empfänger eine Gutschrift über den Gesamtbetrag.
Jede Lieferantenrechnung kann auf eine unbegrenzte Anzahl von Aufwandskonten aufgeteilt werden.
Rechnungseinbehalte können sofort mit überwiesen werden.
Steuerabzüge können automatisch berechnet werden.
Skontobeträge werden automatisch berechnet.
Alle Überweisungen werden in eine Datenbank gespeichert und können jederzeit wieder eingesehen werden.
Anzeige aller Vorgänge, aller offenen Vorgänge oder aller markierten Vorgänge.
Überweisungen können kopiert werden.
Sortieren nach Vorgang, Buchungsdatum, Fälligkeit oder Empfänger.
Integrierte Datenbanken für Lieferanten, Aufwandskonten, Steuercodes und Bankleitzahlen.
Den Sachkonten können Warntexte hinterlegt werden, bei der Buchung wird auf Warntexte hingewiesen.
Lieferanten und Aufwandskonten können aus dem Buchungsbeleg neu angelegt bzw. geändert werden.
Am Fälligkeitstag werden alle Rechnungen markiert und überwiesen.
Wahlweise Genehmigungsbeleg für jede Rechnung
Übersichtlicher Nachweis für jede Buchung (auch bei den Aufwandskonten)  mit Lieferantenzuordnung
Umsatzstatistik für Lieferanten und Aufwandskonten auch über mehrere Jahre.
Widerruf eines kompletten SEPA(DTA)-Laufs, falls z. B. eine Rechnung vergessen wurde. Die Überweisungen müssen nicht neu eingegeben werden.
Schnelles suchen von Texten in den Feldern Verwendungszweck, Empfänger, Betrag usw.
Prüfziffernüberwachung bei der Eingabe von Kontonummern.
Warnhinweis wenn eine Bankverbindung doppelt angelegt wird.
Überprüfung des Bestandes auf gültige Bankverbindungen
Bei Empfänger mit Freistellungen, auf Ablauf der Freistellungsbescheinigung überprüfen.
Nach Fusionen, den neuen Banknamen im Adressbestand ändern.
Zahlungen, die als Dauerlastschrift eingezogen werden, können aufgenommen werden und werden als Lastschrift gekennzeichnet.
Alle Listen und Auswertungen können in eine Exceldatei geschrieben werden.
Ausgabeformate DTAUS, DTA87 und SEPA

BsWeisung ist in verschiedenen Versionen verfügbar:
Mit Datenbanksystem BDE (wird mitgeliefert)
Version für SQL-Server (ab 2000, auch Expressversionen)




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü